Psychotherapie

Psychotherapie für Erwachsene

Wenn Dir jemand wirklich zuhört. Wenn Dir jemand wirklich zuhört, ohne dich zu verurteilen, ohne dass er den Versuch macht, die Verantwortung für Dich zu übernehmen oder Dich nach seinen Mustern zu formen – dann fühlt sich das verdammt gut an. Jedes Mal, wenn mir zugehört wird und ich verstanden werde, kann ich meine Welt mit neuen Augen sehen und weiterkommen. Es ist erstaunlich, wie scheinbar unlösbare Dinge doch zu bewältigen sind, wenn jemand zuhört.

— Carl R. Rogers

 
Die Gesundheit unserer Psyche ist eine wesentliche Voraussetzung für ein erfülltes und zufriedenes Leben. Unsere Psyche ist wie Licht und Schatten. Wir alle haben schützende und stärkende Ressourcen, die uns widerstandsfähig machen. Gleichzeitig haben wir alle unterschiedliche Belastungen, die kräftezerrend sind. Im Idealfall schützen unsere Ressourcen uns ausreichend, so dass wir die Tiefs im Alltag unversehrt überstehen. Manchmal gelingt das aus diversen Gründen nicht. Zum einen können körperliche Ursachen dahinterstecken (um das auszuschließen ist immer eine ärztliche Abklärung notwendig) zum anderen können spezielle situative Belastungen zu einer Disbalance unseres Ressourcen-Belastungs-Balance führen. Das kann Jedem passieren. 
 
Die Therapie ist ein geschützter Raum, in dem wir uns den Belastungen zuwenden und neue lösungsorientierte Herangehensweisen betrachten. 
 
Therapeutisch begleite ich Menschen mit psychischen Belastungen als Heilpraktikerin für Psychotherapie.

FAQ

Psychotherapie

Eine Therapie ist dann sinnvoll, wenn Sie unter psychischen Beschwerden leiden, die sich in psychischen, körperlichen Symptomen, verändertem Verhalten oder zwischenmenschlichen Konflikten äußern und eigenständig nicht gelöst werden können.

Der erste Ansprechpartner ist immer der Hausarzt, um körperliche Ursachen auszuschließen.

Im Erstgespräch besprechen wir, warum Sie zu mir kommen und was gerade schwierig ist. 

Planen Sie ca. 1 Stunde ein, damit wir genügend Zeit für all Ihre Fragen haben. Außerdem klären wir Organisatorisches, wie den weiteren Verlauf und die Ziele der Therapie. In einer Therapievereinbarungen halten wir alles schriftlich fest.

Am Anfang der Therapie steht das gegenseitige Kennenlernen und der Beziehungsaufbau im Vordergrund. Dabei arbeite ich u. a. mit der Gesprächstherapie nach Rogers 

Neben dem Beziehungsaufbau steht am Anfang die Psychoedukation, also Ursachen und Mechanismen hinter dem Verhalten zu verstehen.

Im weiteren Verlauf schauen wir uns die Verhaltens- und Denkmuster an und erarbeiten u.a. Emotionsregulationsstrategien.

Die Ressourcen-Arbeit steigert die Nachhaltigkeit der Therapie und unterstützt diese selbst anzuwenden.

In der Regel erfolgt ein Therapiegespräch pro Woche oder alle zwei Wochen, je nach Bedarf. 

Die Dauer beträgt 50 Minuten.

Nach Vereinbarung können die Termine auch online stattfinden.

  • Ängste / Angststörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Belastungsstörungen
  • Depressionen
  • Burn Out
  • Psychosomatische Beschwerden

 

Als Privatpraxis und Heilpraktikerin für den Bereich Psychotherapie darf ich leider nicht mit den Krankenkassen abrechnen. Die Behandlung wird Ihnen daher privat in Rechnung gestellt.

Möglicherweise können die Kosten bei der Steuererklärung angegeben werden. Bitte Klären Sie das mit Ihrem zuständigen Finanzamt. 

Bitte beachten Sie auch, dass die Leistungen von den Krankenkassen anerkannte Psychotherapeuten für Sie in der Regel kostenlos sind. 

  • zeitnahe Terminvereinbarung
  • die Therapie bleibt vertraulich. Kein Akteneintrag.
  • Therapie auf Augenhöhe und Wertschätzung
  • Freude und Spass durch erprobte Tools und jahrelange Coaching- und Beratungserfahrung. 

Wie geht es jetzt weiter?

Wenn Sie sich für ein Erstgespräch interessieren, nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf. Hier können wir erste Fragen klären, u.a., ob ich die geeignete Vertrauensperson für Sie bin. Ich biete Ihnen vorab ein kostenloses Telefonat an.